Sicheres Verkaufen

Schaffe Vertrauen bei potentiellen Kaeufern

Schaffe Vetrauen bei potentiellen Käufern!

  • Vergewissere dich, dass du auf HWK nur Artikel anbietest, die nicht gegen gesetzliche Vorschriften verstoßen.
  • Wähle einen aussagekräftigen Titel und beschreibe dein Angebot ausführlich. Das erspart unnötige Rückfragen.
  • Bilder sagen mehr als 1000 Worte! Lade zu jeder deiner Anzeigen mindestens ein aussagekräftiges Bild hoch. Das erspart Rückfragen, macht dein Angebot deutlich attraktiver und erhöht dadurch deine Erfolgschancen!
  • Gebe bei deiner Anzeige direkt den Verkaufspreis mit an! Viele Käufer wollen nicht erst eine Anfrage senden um den Verkaufspreis zu erfahren.
  • Wähle beim Inserieren die passende Rubrik aus. So wird deine Anzeige von potentiellen Interessenten leichter gefunden.
  • Biete immer verschiedene Zahlungsmethoden an und denke dabei auch an PayPal. Für den Käufer bedeutet das mehr Sicherheit, schon bei der Kaufentscheidung. Als Verkäufer bietest du mit PayPal dem Käufer – kostenlos – zusätzlichen Schutz an und signalisierst damit Vertrauenswürdigkeit und Professionalität.
  • Akzeptiere keine Zahlungen per Western Union oder MoneyGram.
  • Akzeptiere niemals Überzahlungen von Käufern für Artikel, bei denen der Käufer dich um eine Zurückerstattung der Überzahlung bittet.
  • Achtung bei Bezahlung mit Schecks: Einige Käufer versuchen mit ungedeckten Schecks zu bezahlen. Beim Einlösen auf der Bank wird der Betrag sofort gutgeschrieben. Manchmal dauert es Wochen bis die Bank bemerkt, dass der Scheck nicht gedeckt war und bucht das Geld wieder ab!
  • Sei vorsichtig bei Personen, die versuchen sich mit gefälschten Dienstausweisen der Polizei und/oder gefälschten Personalausweisen auszuweisen.

Besondere Tips zum Autoverkauf

  • Bereite den Kaufvertrag rechtzeitig vor. Dafür gibt es Standard-Formulare und Vordrucke.
  • Gib in deiner Anzeige möglichst immer deine Festnetznummer an! Das wirkt bei privaten Käufern vertrauenswürdiger und erhöht so die Erfolgschancen deiner Anzeige.
  • Halte alle für den Verkauf notwendigen Papiere griffbereit. Dazu gehören Fahrzeugschein und – brief, Servicehefte, Belege über Wartungsarbeiten und Reparaturen sowie den letzten Prüfbericht des TÜV.
  • Um den Verkaufspreis festzulegen, kannst du im Vorfeld dein Angebot mit ähnlichen Angeboten vergleichen. Berücksichtige dabei aber Merkmale wie Kilometerstand, Baujahr, evtl. Sonderausstattung, Zustand usw.
  • Falls du den Preis für dein Angebot auf Verhandlungsbasis angibst, solltest du dir vorher darüber Gedanken machen, wie weit du ggf. mit dem Preis heruntergehen möchtest.